Cafe - Klatsch

Das Cafe Klatsch

Jeder Mensch ist, ein jeder für sich gesehen, ein individuelles Universum. In allem was er isst und trinkt, die Art und Weise auch der Heranführung des Kuchens an den Mund zum Beispiel,das Kauens und auch des manchmal Schmatzens. Manchem Mensch schaut man gerne zu beim Essen und Trinken,manchen weniger.

Ich zum Beispiel brösele vor mich hin, andere schmeissen regelmässig die Blumen um , oder machen anderen Kunden keinen Platz, Doch oft genug sitzt man zusammen und fachsimpelt irgendwelche Themen durch , die halt gerade so anfallen. Morgens ist es schön da, mittags auch und früh abends auch.Die Kuchen schmecken , die Getränke auch und die Bedienenden sind sehr sorgfältig im Umgang mit den Kunden. Eine schöne Oase ist das, das liebevolle Cafe Klatsch

Im Mund zergeht sie

das Herz fängt an zu lächeln

der Körper entspannt,

das kleine Glück breitet sich

in jeder Zelle aus.

So ist das bei hochwertiger Schokolade

Die Konditorin freut sich ob der Reaktion

Das passiert täglich im Cafe -Klatsch

Jeden Tag aufs Neue

Der Kleine Junge und der Capuccino-Mann

Morgens in der lieblichen Confiserie

zwischen Schokolade und köstlichem Gebäck

seufze ich zu meinem Kaffee und geniesse,

die Welt ist in Ordnung und in Harmonie

 

Doch betritt das Ganze dann der Capuccino Mann,

mit seiner Papierunordnung und seinen falschen Reden,

und meckert an sich , der Welt und auch an mir,

und ignoriert den lieblichen Duft und die Freundlichkeit der Konditoren,

 

dann denkt man sich , überall ist diese missgünstigste Welt,

sogar inmitten dieses kleinsten Paradies,trotz aller Liebe und dieses Manna des Lebens.

Wenn jemand seine Missgunst streut , wegen 2,50 ,die halt zu bezahlen sind

dann ist man froh , wenn diese fleischgewordene Missgunst endlich verschwindet

 

Und wenn im nächsten Moment Leo, das kleine Japanerkind, am Schaufenster vorbeiwinkt,

und nicht mehr aufhört damit  und wir noch alle winken, auch  dank  Melissa,

dann winkt die ganze Belegschaft , samt aller anwesenden Gäste so fröhlich und so rein

Und so vergisst sich leicht  der unselige Capuccino- Man,

 

Der tägliche Psychologe und der Zieb, die sind dann auch sehr lieb.

 Die Reise nach Selters wird kredenzt , überall fliesst jetzt heiliges,schmeckendes Getränk.

Das Böse ist endgültig getilgt, zufrieden sind alle in der Runde

und die mannigfaltigen Kuchen entfalten ihre Göttlichkeit, Biss für Biss